Hilfsnavigation
Quickmenu
Volltextsuche
  • Entenfamilie im Dorfteich
Seiteninhalt

Ortschaft Stemmern

Stemmern ist seit dem 01. April 2001 ein Ortsteil der Gemeinde Sülzetal im Landkreis Börde in Sachsen-Anhalt. Er ist der kleinste Ortsteil der Einheitsgemeinde, der auch wegen seiner Größe nicht weniger Charme als die sieben anderen Ortsteile der Gemeinde hat.

1938 führte Stemmern ein neues eigenes Wappen ein. Dieses Wappen zeigt in rot-weiß geteiltem Schild einen nach rechts aufstehenden Hund in sich wechselnden Farben, mit goldenem Halsband und goldener Bewehrung. Das Wappen ist von dem Familienwappen einer bestimmten Linie der Familie von Hakeborn hergeleitet, die einen halben Hund im Wappen geführt hat. Diese Familie hat mindestens seit dem 14. Jahrhundert Lehen und Besitzungen in Stemmern, Sülldorf und Bahrendorf besessen. Dasrot - weiß gestreifte Schild ist das Landeswappen des Erzstiftes Magdeburg, in welchem Stemmern gelegen hat. Die Gestaltung dieses Wappens wurde nach Angaben des Staats-Archivs-Rates Korn von dem in Osterweddingen lebenden Grafiker Willi Kluge ausgeführt (Quelle: Agrarmuseum Ummendorf)

Kultur- und Sehenswürdigkeiten

Die Dorfkirche von Stemmern unbekannten Titels gehörte zum Patronat des Klosters Berge uns war bis 1298 Filialkirche von Haldingsdorf. In diesem Jahr wurde sie vom Erzbischoh, mit Zustimmung des Abtes, selbständig gemacht und zur Pfarrkirche erhoben. Im selben Jahr brannte die Kirche ab. Wieder aufgebaut, ereilte das gesamte Dorf 1838 eine Feuerbrunst, der auch die Kirche zum Opfer fiel. 1876 wurde der romanisierte Neubau eingeweiht. 1962 fand die letzte Trauung in der noch heilen Kirche statt, deren Schiff dann - des Alters wegen - zusammenfiel. Zum ersten Mal, 50 Jahre später, ließ sich ein Paar unter freiem Himmel trauen, dessen Kind am gleichen Tag dort getauft wurde.

In der alten Schule des Dorfes hat nicht nur die Kindertagesstätte Kastaniengarten ihren festen Platz. Hier hat auch der 2003 gegründete Heimatverein mit seinen Ausstellungsräumen seinen Sitz. Seine Pforten sind mehrmals im Jahr geöffnet. Wer gern in Erinnerungen schwelgt oder geschichtlich interessiert ist, findet hier die besten Voraussetzungen, seinem Bedürfnis nachzugehen. Besonders für die Kinder lassen sich die Mitglieder des Vereins ständig etwas Besonderes einfallen.

Weitere Vereine im Dorf sind "Die Brandwächter, Kleingartenverein "Einigkeit", und die BUND Ortsgruppe.

Blockshorenberg - Hier finden sich Stemmerander und andere Sülzetaler zusammen, um ums Feuer zu tanzen oder gemeinsam zu feiern, eine Wurst zu essen und um einfach mal die Seele bei einem "kleinen Schlückchen" baumeln zu lassen.

Wirtschaft - Stemmern ist der Standort der Agrar- und Milchhof Stemmern GmbH zugehörig zur Tonkens Agrar AG.

Verkehrsanbindung - Im Süden der Magdeburger Börde liegt Stemmern. Wanzleben ist 12 km und Schönebeck 16 km entfernt. Die B 246a führt direkt durch den Ort, als Querverbingung zwischen den beiden Orten. Hierrüber kann man direkt die B 81 (in westlicher Richtung) und die L 50 (in östlicher Richtung) erreichen. Die Landeshauptstadt Magdeburg liegt ca. 21 km nördlich von Stemmern und ist über beide Straßen erreichbar. Zur A 14 sind es ca. 7 km und zur A2 ca. 30 km.

Kontakt

Ortschaft Stemmern
Ortsbürgermeisterin Frau Hoppe
OT Stemmern
Im Winkel 4 A
39171 Sülzetal
Telefon: +49 (0) 39205 41711

Sprechstunde Ortschaft Stemmern

Sprechzeit: Dienstag

(14 tägig ungerade Woche)

19.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Interessante Links

Veranstaltungen »