Hilfsnavigation
Quickmenu
Volltextsuche
  • Entenfamilie im Dorfteich
Seiteninhalt

Impfen

[26.03.2021] Wahrnehmung von Impfterminen im Landkreis Börde / durch ein pünktliches (nicht zu frühes) Erscheinen werden Kontakte minimiert

Wer einen Impftermin hat, der sollte pünktlich, nach Möglichkeit nicht zu früh erscheinen. Für die Durchführung der Impfung ist ausschließlich der Termin einschlägig. Nicht der Zeitpunkt, zu dem man am Impfzentrum / am Ort des dezentralen Impfens ankommt. Ganz wichtig, Zutritt erhält nur, wer einen Termin hat.
Warteschlangen (Menschenansammlungen) sind kontraproduktiv zu den aktuellen Kontaktbeschränkungen, wie sie im Land Sachsen-Anhalt und speziell im Landkreis Börde im Augenblick gelten. Der Landkreis Börde hat erst kürzlich eine Rechtsverordnung mit weiteren Einschränkungen von Kontakten im öffentlichen und privaten Raum erlassen. Es gilt Ansteckungen (durch Kontaktübertragung) zu vermeiden. Steht man dennoch in einer Schlange gilt es, die Abstandsregel (1,50 Meter / besser sind 2 Meter) strikt zu beachten.
Pressesprecher Uwe Baumgart: „Der Grundsatz - frühzeitiges Erscheinen sichert die besten Plätze - gilt nicht für den Impftermin. Mit möglichen, absolut geringfügigen Wartezeiten, ist die impfberechtigte Person zum gebuchten Zeitpunkt dran. Und das gilt für Impftermine im Impfzentrum in Haldensleben und für alle dezentralen Impfungen des Landkreises Börde. Es ist wichtig, Warteschlangen zu vermeiden.“

Woran sollen impfberechtigte Person mit Termin denken?

Dezentrales Impfen / Angebot des Landkreises Börde (Bezug mit dem Brief geschickte Unterlagen)

  • bitte den Personalausweis mitbringen
  • an die Krankenversicherungskarte (Chipkarte) denken
  • bitte den Impfausweis die Ersatzbescheinigung nicht vergessen
  • bitte das Aufklärungsmerkblatt (bereits ausgefüllt) mitbringen
  • bitte auch den Anamnese- und Einwilligungsbogen (bereits ausgefüllt) mitbringen

Impfen im Impfzentrum in Haldensleben (Terminbuchung „116117“)

  • bitte den Personalausweis mitbringen
  • an die Krankenversicherungskarte (Chipkarte) denken
  • bitte den Impfausweis die Ersatzbescheinigung nicht vergessen
  • das Auflärungs- und Anamnesemerkblatt werden der impfberechtigten Person vor Ort übergeben

da im Impfzentrum auch nach Berufsgruppen beziehungsweise Tätigkeitsmerkmalen geimpft wird, ist hier die Bescheinigung des Arbeitgebers nachzuweisen.

[22.02.2021] Impfzentrum des Landkreises Börde ab 1. März in Betrieb | Impftermine werden ab 22. Februar 2021 über den Patientenservice 116 117 vergeben

Das Impfzentrum des Landkreises Börde nimmt seinen Betrieb zum 1. März 2021 auf. Wer sich gegen das Corona-Virus im Impfzentrum impfen lassen möchte, benötigt dafür einen Termin. Die Termine werden ab 22. Februar 2021 telefonisch wie auch online über das Portal des Patientenservice 116 117 vergeben.

Ab 22. Februar 2021 wird der Terminservice für Impfungen gegen das Coronavirus im Impfzentrum des Landkreises Börde in Haldensleben freigeschaltet. Die Termine können telefonisch über die Rufnummer des Patientenservice 116 117 oder online auf der Internetseite www.116117.de vereinbart werden.

Um 9:00 Uhr wird die Telefon-Hotline für den Landkreis Börde am 22. Februar freigeschaltet. Die Rufnummer 116 117 ist 24 Stunden an 7 Tagen die Woche erreichbar und für alle Anruferinnen und Anrufer kostenlos.

Die Termine werden zunächst an Personen, die mit höchster Priorität Anspruch auf eine Schutzimpfung nach Coronavirus-Impfverordnung vom 8. Februar 2021 haben, vergeben. Das sind beispielsweise Personen, die das 80. Lebensjahr vollendet haben oder Personen, die in stationären und teilstationären Einrichtungen tätig sind. Zum Termin im Impfzentrum muss daher der Personalausweis zum Nachweis des Alters oder eine Bescheinigung des Arbeitgebers vorgelegt werden.

Das Impfzentrum des Landkreises Börde befindet sich im Waldring 113 B/C in Haldensleben.

Informationen zum Dezentralen Impfen

Die Impfteams des Landkreises Börde starten in Wolmirstedt und Wanzleben-Börde am 16. März 2021 mit den Impfungen der über 80-jährigen Einwohnerinnen und Einwohner vor Ort. Die Termine werden bis zum 26. Februar per Brief vergeben.

Alle weiteren Kommunen des Landkreises Börde haben ihre über 80-jährigen Einwohnerinnen und Einwohner in Kooperation mit dem Landkreis auch zur Impfbereitschaft angeschrieben. Die Vergabe der dezentralen Impftermine in diesen Kommunen erfolgt ebenfalls per Brief. Die Impfungen beginnen ab Ende März 2021.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Impfzentrums sind ab 22. Februar 2021 in den Gemeinden vor Ort, um weitere Vorbereitungen zum Impfen abzustimmen. Der Landkreis Börde wird dabei durch die Kommunen und die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister unterstützt.

Acht Soldaten der Bundeswehr aus dem Landeskommando sind ab 22. Februar 2021 im Impfzentrum zur Unterstützung der Impfteams im Einsatz.

Kontakt

Gemeinde Sülzetal
OT Osterweddingen
Alte Dorfstraße 26
39171 Sülzetal
+49 39205 646-0
+49 39205 646-11
buergermeister@gemeinde-suelzetal.de
www.gemeinde-suelzetal.de
Nachricht schreiben

Öffnungszeiten Gemeinde Sülzetal

Das Rathaus bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

In dringenden Fällen können Sie einen Termin unter +49 39205 646-0 vereinbaren.

Interessante Links

Veranstaltungen »